Kontakt
Garten­pflege
Naturstein
Terrassen

Der Reihenhausgarten

Individualität auf kleinstem Raum

Reihenhaus-Garten

Der Reihenhausgarten ist eine Herausforderung, denn die Gärten sind oft klein, schmal und rechteckig. Hier kommt es auf eine punktgenaue Gestaltung an, die an den Bedürfnissen der Bewohner ausgerichtet ist.

Die Bewohner müssen sich entscheiden, was Ihnen wichtig ist: eine Kinderspielecke, eine Sitzecke mit Pergola, ein kleiner Teich, ein Hochbeet, Sichtschutz zu den Nachbarn, ein Grillplatz u.v.m.

Erst dann kann die Planung beginnen, denn zwar nicht alle, aber viele Wünsche lassen sich auch auf kleinstem Raum realisieren, wenn sie geschickt miteinander kombiniert werden. So kann ein Hochbeet als Raumteiler dienen, eine Mauer zugleich als Sitzplatz genutzt werden und eine Pergola zugleich Sichtschutz sein.


Der Reihenhaus-Vorgarten

Auch im Vorgarten eines Reihenhauses ist nicht viel Platz, denn hier müssen meistens auch die Mülltonnen gelagert, ein Auto oder Fahrräder geparkt werden. Auch der Weg zum Hauseingang sollte nicht zu schmal sein. Trotzdem ist es unter anderem auch für die Tierwelt schön, wenn der Vorgarten nicht zur reinen Steinwüste wird.

Im Vorgarten bieten sich pflegeleichte und immergrüne Pflanzen an. Buchsbaum und Ziergräser sind grüne Farbtupfer. Ein Kiesbeet macht wenig Arbeit und sorgt für einen gepflegten Eindruck. Bunte Farbtupfer können durch Pflanzschalen gesetzt werden, deren Bepflanzung der Jahreszeit angepasst werden können.

Reihenhaus Vorgarten

Mülltonnen lassen sich geschickt verstecken. Auch Fahrräder finden Ihren Platz in den Containern aus Aluminium.

Reihenhaus-Vorgarten

Pflegeleichte Pflanzen machen wenig Arbeit und das Kiesbeet passt zur Fassade.

Reihenhaus-Vorgarten

Ziergräser sind genügsame grüne Farbtupfer.

Reihenhaus-Vorgarten

Zur Jahreszeit passende Blühpflanzen lassen sich gut in Pflanzschalen unterbringen.

Reihenhaus-Vorgarten

Kleine Accessoires lassen sich auf Treppen oder kleinen Podesten in Szene setzen.


Der Reihenhaus-Garten

Ein Highlight braucht jeder kleine Garten - aber auch nicht mehr! In einem kleinen Garten lassen sich nicht alle Wünsche verwirklichen. Hier müssen unbedingt Prioritäten gesetzt werden, denn sonst wirkt ein kleiner Garten schnell zu überladen. Gerade kleine Gärten erfordern deshalb eine punktgenaue Planung.

Der Reihenhaus-Garten

Jeder kleine Garten sollte ein Highlight haben: Hier haben sich die Eigentümer für ein kleines Holzhaus entschieden. Dazwischen gibt es eine Terrasse mit Sitz- und Grillbereich unter freiem Himmel.

Reihenhaus-Garten

Jeder Garten sollte ein Highlight haben. Hier haben sich die Eigentümer für ein Gartenhaus entschieden, um mehr Stauraum zu haben, denn der Zugang zum Keller ist schmal. Zwischen Gartenhaus und Wintergarten soll ein weiterer Sitzbereich entstehen, pflegeleicht mit WPC-Terrassendielen.

Reihenhaus-Garten

Sieht wie ein alter Brunnen aus, ist aber ein wichtiges Tool für den Garten.

Reihenhaus-Garten

Eine versteckte Regentonne bietet zusammen mit einer Tauchpumpe Wasser zur Bewässerung des kleinen Gartens.

Tipps für kleine Gärten

  • Sichtschutzelemente statt Hecken sind ideal für kleine Gärten, denn sie nehmen nicht viel Platz weg. Hier ist aber auf die regional unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen zu achten. Gut ist auch, die Nachbarn in die Planungen miteinzubeziehen.
  • Beim sogenannten „Terrassengarten“ gibt es keine Rasenfläche und somit auch weniger Arbeit. Eine gepflasterte oder mit Platten oder Holz ausgelegte Fläche kann als Sitz-, Liegefläche und Grillplatz dienen.
  • Beschränken Sie sich auf ein Highlight in Ihrem Garten. Ein Teich, ein Gartenhaus, eine Pergolasitzecke oder ein Pavillon.
  • Kleine Pflanzen sind ideal: Stauden, Ziergräser und Kletterpflanzen. Auch ein kleine Kugelbäume ider Spalierobst eignen sich.
  • Einen Eyecatcher braucht es am Ende des Gartens. Blickfang kann auch ein Punkt in der Landschaft hinter dem Garten sein.
  • Optimal ist, wenn nicht die ganze Gartenfläche auf einmal zu sehen ist, dies kann ein Hochbeet, eine kleine Natursteinmauer der eine Hecke verhindern. Dies lässt den Garten optisch größer wirken. Größer wirkt auch ein kleiner Garten, in dem man nicht erkennen kann, wo er endet.
  • Geschwungene oder diagonal versetzte Wege geben dem Garten mehr Länge, weil nicht der kürzeste Weg gewählt wird.
  • Interressant wirkt der kleine Garten, wenn er in unterschiedliche Bereiche eingeteilt wird. Die bereiche können durch Pflanzen oder architektonische Gestaltungselemente voneinander getrennt werden. Auch im Winter soll der Garten akzentuiert sein, dies wird durch bauliche Elemente wie Pergolen, Säulen oder immergrüne Pflanzen erreicht.
  • Unterschiedliche Ebenen und auch ein Belagwechsel lassen den Garten größer wirken.
    Nicht fehlen darf ein Roter Faden durch ein wiederkehrendes Gestaltungselement.
Reihenhaus-Garten

Bepflanzte Gefäße sorgen auch hier für Farbenfreude.

Reihenhaus-Garten

Die Pflanzen sollten in einem Reihenhausgarten nicht groswüchsig sein.


Markenhersteller in diesem Bereich

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG